Super- Wer?... Super- Was?... Superfoods!

Mitglied seit

1 Jahr 1 Monat
Gespeichert von info@diekiste.de am Mo, 20.03.2017 - 16:28

Liebe Leser, Fitness-Pros und Foodlover,

ich bin Kim-Joëlle, lebe in Bonn, bin studierte Ergotherapeutin und habe den Food- und Lifestyleblog: Chez Kim-Joëlle. Auf meinem Blog veröffentliche ich eigene Rezepte in den Rubriken Herzhaft, Süß und Smoothies sowie Travel und Lifestyle. Inspiriert werde ich durch meine Trips und durch die Menschen die ich währenddessen treffe. Der Blog startete 2013, während einer Zeit, in der ich zwischen Rostock, Bonn, Berlin und Paris hin und her pendelte und dementsprechend viel gesehen und probiert habe.

 

Fabien habe ich Mitte 2016 durch meinen Freund kennen gelernt und nun trainiere ich einmal in der Woche in der KISTE. Da ich gerne über Ernährung und Essen schreibe, bat Fabien mich hier etwas über einen weiter wachsenden Trend zu berichten:

Los geht's

Jeder von euch hat bestimmt schon mal etwas von Superfoods gehört oder gelesen und jeder von euch kann sich sicherlich was darunter vorstellen. Am Anfang war das mit den Superfoods bei mir eher so: Was ist das? Wo bekomme ich das her? Und es muss sicherlich was total abgefahrenes sein!

Erst einmal möchte ich euch erklären was das Besondere an Superfoods ist. Laut gesundheit.de sind Superfoods eigentlich ganz „normale“ Früchte (z.B. Heidelbeeren, Avocado, Himbeeren), Gemüse (z.B. Spinat, Sellerie, rohes Sauerkraut) oder andere Lebensmittel (z.B. Samen, Pulver, Algen, Kräuter), die wir vermutlich schon täglich in Gebrauch haben aber die eben besonders reich an Vitaminen, Proteinen und Nährstoffen sind. Sie sollen sich besonders gut auf unsere Gesundheit auswirken. Es gibt Superfoods die entgiftend wirken, antioxidativ und entzündungshemmend sind. Superfoods haben also hochkonzentrierte Stoffe in sich, die beispielsweise gegen Alzheimer, Diabtes, kardiologischen Problematiken, Adipositas und Krebs arbeiten. Sie dienen zur Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit, der Leistungsfähigkeit und des Immunsystems.

Nahrungsergänzung mit Superfoods?

Neben Früchten und Gemüse gibt es, wie oben schon erwähnt, Samen und Pulver die als Superfoods gelten: Dazu zählen z.B. Chia und Quinoa. Die schwarzen Chiasamen sind reich an Calcium, Eisen und 60g Chia enthält die Tagesdosis an Magnesium. Quinoa ist ein glutenfreies Weizen, das wahnsinnig viel Eiweiß und Magnesium und ziemlich wenig Fett enthält im Vergleich zu den anderen Weizensorten die wir regelmäßig/täglich zu uns nehmen. Also sind Chia und Quinoa eigentlich gute Begleiter für uns Sportler und eignen sich hervorragend um die Nährstoffzufuhr zu vervollständigen.

Ich könnte euch jetzt noch eine Masse an Superfoods und Powerfoods nennen, aber Listen bekommt ihr auch im World Wide Web. Vielmehr möchte ich euch noch die Vorstellen die ich eigens in Verwendung habe. Ab und zu, wenn ich es schaffe Obst und Gemüse im Bioladen oder beim Bäuerchen zu kaufen bereite ich mir gesunde Vitaminbomben in Form von Smoothies zu. Ich werde euch nun saisonale und gut zu besorgende Superfoods vorstellen und natürlich teile ich mit euch meine Top 3 Superfood-Smoothie-Rezepte. Um euch jetzt nicht mit viel Text zu zuschmeißen habe ich hinter die einzelnen Zutaten dazugeschrieben, welche positiven Eigenschaften (nicht alle aber die Wichtigsten) die verwendeten Super- bzw. Powerfoods haben.

Der Weizengras-Smoothie - Weizengras, Stangensellerie, Sauerampfer

Das Superfood 2016 war auf jeden Fall Weizengras. Bekommt man ab April/Mai im Bioladen. Es hat mehr Vitamine, Calcium und Eisen als Spinat, Orangen oder Bananen. Kombiniert habe ich das Weizengras mit Apfel, Stangensellerie (gut zum Abnehmen, Entzündungshemmend, natürliches Schmerzmittel) , Sauerampfer (Verdauungsfördernd, Kalium, Vitamin C) und Wasser.

Ihr benötigt folgende Lebensmittel:

• 1 Apfel

• 1 Stange Sellerie

• 1 Bund Weizengras

• 4 bis 5 Blätter Sauerampfer

• 350ml Wasser

Happy Blending!

Der Kale-Smoothie - Grünkohl, Granatapfel, Ingwer

Fragt ihr euch gerade was dieses abgefahrene Kale ist, von dem jetzt so viele sprechen? Habt ihr sicherlich schon alle gegessen, spätestens bei Oma mit Mettwürsten und Kassler. Kale ist nichts anderes als Grünkohl und wohl eine der gesündesten Gemüsesorten ever. Es enthält Vitamin C, A, Kalium, Lutein (Verbesserung der Sehkraft), Eisen und Magnesium. Grünkohl wird nach dem ersten Frost geerntet, also gerade Up-to-Date. Zum Kale Smoothie gibt es noch Granatapfel (B-Vitamine, Kalium, Folsäure, Eisen, Vitamin-C, Entzündungshemmend, wirksam bei kardiologischen Erkrankungen (z.B. Bluthochdruck), Verdauungsfördernd usw.) und Ingwer (antioxidative Wirkung, Verdauungsfördernd, Entzündungshemmend, hilft wohl gegen Migräne und Kopfschmerzen).

Ihr benötigt folgende Lebensmittel:

• frisch gepresster Granatapfelsaft  (1 Granatapfel)

• eine Hand Grünkohl

• 125 g gefrorene rote Früchte

• 1 Stück Ingwer

• 6 Pfefferkörner

• 300ml Wasser

Happy Blending!

Sommertraum - Passionsfrucht, Wassermelone, Kirschen

Gerade nicht saisonal aber der nächste Sommer kommt ganz bestimmt. Das Superfood was ich immer wieder und ziemlich oft verwende ist Passionsfrucht ( = Maracuja). Die Passionsfrucht ist vor allem wegen der vielen Mineralstoffe bekannt. Die Frucht ist reich an Magnesium, Phosphor und Calcium. Hinzu kommen Früchte wie Wassermelone, Kirschen, Erdbeeren und Orange.

Für ca. 3 Gläser benötigt ihr folgende Lebensmittel:

• 200g Wassermelone

• 100g Kirschen

• 1/2 Passionsfrucht

• 100g Erdbeeren

• 1 Orange

• 300ml Wasser

Obst gut waschen, Kirschen entkernen, die Orange auspressen und mit dem restlichen Obst und dem Wasser zusammen in den Mixer werfen! Eiswürfel passen hervorragend dazu!

 

Ich hoffe, dass ich euch einen guten Einblick in das Thema geben konnte und ihr ein paar Smoothies ausprobieren könnt. Natürlich freue ich mich über jegliches Feedback und wie ihr zu den Superfoods steht - denn es gibt immer geteilte Meinungen dazu. Smoothies gehen immer, egal welche Früchte oder Gemüse ihr miteinander kombiniert - Smoothies sollten aber absolut nicht eure Hauptmahlzeit ersetzen bzw. esst auch noch Obst und Gemüse außerhalb der Smoothies und trainiert fleißig in der Kiste!

 

Happy Blending und bis bald!

Eure Kim-Joëlle